Moba-Hype: LoL oder Dota 2 – welches Spiel ist besser?

Es gibt einige Fragen, die man gewissen Gruppen lieber nicht stellen sollte: Christen sollte man nicht fragen, ob sie den Heiligen Geist, Jesus oder Gott mehr lieben; Veganer, ob zuerst das Huhn oder das Ei da war; Gamer, ob Xbox oder PlayStation und eSport-Fans, ob Dota 2 oder League of Legends.

Ich selbst bin ja eher der Counter-Strike-Fan, habe aber vor zwei Jahren auch Interesse an Dota gefunden. Ich weiß noch genau, wie ich mit Freunden das The International 2013 verfolgte und meine Freunde bei jeder Aktion ihr Popcorn durch den Raum geworfen haben. (Damals habe ich eine neue Popcornmaschine bekommen. Man haben wir viel von dem Zeug gegessen.) Ich hingegen habe nur dagesessen und mich über die vielen verschiedenen Farben in den Fights gefreut. Es war entspannend, wenn man sich nicht auf das Spiel konzentriert.

02

So sah meine Maschine zwar nicht aus, aber irgendwie gefiel mir das Bild

Irgendwie hat es mich aber doch gewurmt, dass ich keine Ahnung davon hatte und mein Freundeskreis rege über Wechsel-Gerüchte, neue Helden und das Meta diskutierte.

Gleich zu Beginn wurde ich gewarnt: „Wenn du mit Dota anfängst, wirst du lange brauchen bis du was verstehst, sogar mit mehreren hundert Stunden bist du noch ein Noob“. Ich hab mich nicht beirren lassen: Wochenlang, ja sogar monatelang habe ich das Game gezockt und mich nicht beirren lassen, wenn mal wieder ein kleiner **** mich vollgeflamed hat und über den Beischlaf mit meiner Mutter offen redete. Ganz ehrlich – so viele wie da was mit meiner Mutter gehabt haben wollen, das wäre mir aufgefallen!

Mittlerweile verstehe und liebe ich Dota. Natürlich bin ich noch ein Noob und habe keine Chance gegen gute Spieler – aber ich versteh das Game! Ich schaue mir Events an, kann mitdiskutieren und sogar mit viel Glück im Hero-Draft etwas vorhersagen! (Meistens aber nur, wenn die Analysten es vorher auch schon gesagt haben).

Na, auf jeden Fall habe ich noch eins gelernt: LoL ist scheiße! Ihr fragt euch wie Dota-Spieler ihre Meinung über das Spiel bilden? Gar nicht. Es wird einfach vorausgesetzt, denn es ist ein ähnliches Game und Konkurrent im eSport. Lange Zeit war ich der gleichen Meinung ohne mir auch nur ein Spiel anzugucken.

Nun bin ich eSport-Redakteur und es wäre anmaßend so etwas zu behaupten ohne auch nur ein bisschen Hintergrundwissen zu haben. Ich habe es sogar versucht zu spielen, aber irgendwie habe ich mich so an Dota und meine heimischen Flamer gewöhnt, dass ich mich gegen LoL gewehrt habe… Bis zu meiner ersten Arbeitswoche.

Ich durfte auf der europäischen LCS, eine Art Champions League, die jede Woche in Berlin ausgespielt wird, als Kameramann bei Interviews agieren und auch sonst bekam ich die letzten Wochen sehr viel mit dem Spiel in Berührung und es hat einen wirklichen Nachteil: Ich fühle mich wieder wie ein Anfänger.

03

Auch in LoL gibt es große Waffen und Brüste

Ich kenne keine Heroes, (ich meine natürlich Champions! Das ist wichtig, denn am ersten Tag wurde ich gleich schon komisch beäugt als ich von Heroes, Creeps und dem Ancient geredet habe – es heißt Champions, Minions und Nexus in dieser fremden Welt), verstehe die Drafts nicht mehr und von den Star-Spielern im eSport habe ich auch keine Ahnung. Irgendwie klingen und sehen die doch alle gleich aus. Mir fehlen Spieler wie KuroKy, Dendi oder Puppey und statt Volvo schreien hier alle nach Rito.

Aber ansonsten? Auch LoL ist interessant, die Profi-Szene teilweise sogar noch professioneller und auch die Produktion – irgendwie macht es also doch Spaß. Ich weiß nicht ob ich es jemals so intensiv wie Dota spielen werde, aber auf jeden Fall ist nun ein weiteres Spiel an meinem eSport-Himmel aufgegangen. (Als ob ich ja nicht eh schon gefühlt nur mit dem Thema beschäftigt werde.)
Ich glaube ich sollte auch anderen Dingen gegenüber aufgeschlossener werden: Vielleicht ist Apple ja doch nicht so scheiße – ach stimmt ja, es ist schweineteuer….